Absperrgitter Metall
in diversen Grössen

Ihr Schweizer Imker Shop für Absperrgitter aus Metall für Bienenbeuten.

Entdecken Sie verschiedenen Absperrgitter aus Metall in unterschiedlichen Ausführungen.

Bild
Filter
"Varroastopp" Bannwabentasche
Die neu entwickelte Bannwabentasche aus Aluminium jetzt für das CH-Mass erhältlich! Das Bannwabengitter ist 2-teilig und wird mit 2 Klammern verschlossen.  Bei diesem Bannwaben-Verfahren kann man ein beliebiges, schon fertig ausgebautes Bruträhmchen verwenden. Oben einen Streifen rausschneiden und schon kann man die Vorder- und Rückseite mittels Klammern einfach am Rähmchen befestigen. Der freie Raum beim Oberträger erleichtert das Zusetzen und rausnehmen der Bannwabe, weil man so mit einer normalen Wagenzange arbeiten kann. Unter mitteleuropäischen Verhältnissen mit meist im Juli endender Sommertracht beeinflusst die Bannwabenbehandlung die Leistungsfähigkeit der Völker nicht nachteilig, sofern die Behandlung jeweils am Höhepunkt der Volksentwicklung eingeleitet wird. Die feste Einordnung dieses Verfahrens in die Betriebsweise ermöglicht es, den Bedarf für chemische Behandlungen bei Varroabefall erheblich zu reduzieren, kann diesen jedoch nicht vollständig ersetzen.   Detaillierte Anleitung: Das Absperren der Königin, um eine frühzeitige Brutfreiheit zu erhalten wurde in Italien etabliert und gehört dort zum festen Bestandteil der biologischen Varro-Bekämpfung. Nun haben wir eine über mehrere Jahre erprobte Alternative für den Schweizerkasten entwickelt. Im Sommer halten sich 80% der Varroamilben in der Brut auf, wo sie praktisch nicht bekämpft werden können. Daher müssen die Völker brutfrei gemacht werden. Als Hilfsgerät wird eine Art „grosser Käfig“ für die Königin verwendet, die Bannwabe.  Anfangs Juli, auch wenn noch Tracht ist, wird die Königin gesucht und auf die Bannwabe eingesperrt. Als Bannwabe kann kann eine ausgediente leere Brutwabe verwendet werden. Diese wird beidseitig mit dem Bannwabengitter und mit zwei Klammern verschlossen. Die Königin legt nun noch während gut zwei Wochen Eier, danach sind alle Brutzellen gefüllt und die Eiablage wird eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt kann bei Bedarf auch die Königin ausgewechselt werden. Der Honigraum kann bis Mitte Juli weiter belassen werden, danach erfolgt das Abräumen im gewohnten zeitlichen Rhythmus. Nach 21 Tagen wird die Bannwabe entfernt und alle Waben mit 2.1% Oxalsäure besprüht oder mit Oxuvar beträufelt. Nach der Behandlung wird die Königin dem Volk zurückgegeben. Da nun alle Varroamilben auf den auf den Bienen sitzen, können mit dieser Methode 90-95% der Milben vernichtet werden. Die Bannwabe, welche mit sehr vielen Varroamilben gefüllt ist, kann nun im Dampfwachsschmelzer eingeschmolzen werden. In den letzten drei Jahren haben wir das Absperrgitter zur Schweizer Bannwabe laufend unseren gemachten Erfahrungen angepasst und weiterentwickelt. Es ist uns gelungen, robuste und sehr einfach zu handhabende Absperrgitter anzufertigen. Die Bannwaben-Absperrgitter sind so konstruiert, dass diese bei normalen und eingekürzten Brutwaben verwendet werden können. Sie sind aus Aluminum gefertigt und einfach zu reinigen. Unsere Erfahrungen mit der Bannwaben-Methode sind durchwegs erfreulich. Sofort nachdem die Königin wieder frei legen kann, wird mit der Auffütterung gestartet. Die Königinnen machen wunderbare Brutnester, welche sich praktisch Varroafrei entwickeln können. Die daraus entstehenden Winterbienen sind gesund und vital, es ist eine Freude im September solch schöne Völker zu sehen. Auch bei der Auswinterung und der Frühjahrsentwicklung waren die Völker, welche mit der Bannwaben-Methode behandelt wurden, deutlich stärker als die Vergleichsvölker. Es ist wichtig, im Herbst eine mögliche Rückinvasion zu beobachten, sowie eine normale Abschlussbehandlung im Spätherbst zu machen. Wir freuen uns, wenn auch viele andere Imkerinnen und Imker diese positiven Erfahrungen machen können.

36,00 CHF
Absperrgitter Magazinimker 390 x 480
Metallabsperrgitter 390 x 480 mm für Holzrahmen Magazinimker oder Zander Beuten

18,00 CHF
Absperrgitter Metall 10 CH Waben gekerbt
Masse 297 mm x 385 mm Gekerbt Für Brutraum Schweizerkasten

22,50 CHF
Absperrgitter Metall CH 10 Waben
Masse 297 mm x 385 mm Für Brutraum Schweizerkasten

19,80 CHF
Absperrgitter Metall CH 12 Waben
Masse: 297 mm x 450 mm für Brutraum Schweizer Kasten

19,80 CHF
Absperrgitter Metall CH 14 Waben
Masse: 297 mm x 500 mm für Brutraum Schweizer Kasten

20,50 CHF
Absperrgitter Metall CH 16 Waben
Masse: 297 mm x 550 mm für Brutraum Schweizer Kasten

21,50 CHF
Absperrgitter Metall Dadant Blatt 430 x 500
Masse: 500 mm x 430 mm für Dadant Blatt Kasten 10 Waben

Ab 17,00 CHF
Absperrgitter Metall Langstroth 420 x 510
Masse: 420 mm x 510 mm für Langstroth Magazin Kasten

Ab 17,00 CHF
Absperrgitter Metall Mini Plus 254 x 235
Für die Styropor Beuten. Masse: 254 mm x 235 mm

14,50 CHF
Absperrgitter Metall Zander 348 x 480
Masse: 348 mm x 480 mm für Zander 9 Waben Beuten

18,00 CHF
Absperrgitter Reinigungskratzer
Diese nützliche Werkzeug mit gezahnter Kratzleiste hat 10 Zinken und passt genau auf die Abstände der Gitterstäbe der Absperrgitter.  Unabdinglich bei der Reinigung der Absperrgitter am Ende der Saison. Gegenüber der gezahnten Seite befindet sich eine glatte Seite zum Reinigen des Holzrahmens.

21,50 CHF
Bannwabentasche Dadant Blatt
verzinkte Bannwabentasche für ein Rähmchen Dadant Blatt Brut. Zur termingerechten Gewinnung des Zuchtstoffes und als "Fangwabe" bei Varroatose.  Aussenmass der Bannwabentasche ca. 448 x 318 mm, Tiefe 50 mm

49,90 CHF
Bannwabentasche Dadant Mod.
Verzinkte Bannwabentasche für ein Rähmchen Dadant Mod. Zur termingerechten Gewinnung des Zuchtstoffes und als "Fangwabe" bei Varroatose. 

49,90 CHF
Bannwabentasche Zander
verzinkte Bannwabentasche für ein Rähmchen Zander. Zur termingerechten Gewinnung des Zuchtstoffes und als "Fangwabe" bei Varroatose.  Aussenmass der Bannwabentasche ca. 434 x 236 mm, Tiefe 50 mm

49,90 CHF
Drohnenabsperrgitter Metall
Drohnenabsperrgitter Metall 435 x 435 mm, Abstand 5,2 mm

19,00 CHF
JENTER VarroaSTOP
Biologisch - Elegant - Effektiv Inhalt 2 Stück   Der Grundgedanke: Die brutfreien Phasen außerhalb der Winterzeit sind für Varroamilben immer problematisch. Sie verlieren relativ schnell ihre Fortpflanzungsfähigkeit. Dieses natürliche Abwehrsystem mit brutlosen Phasen setzen wildlebende Bienenvölker wirkungsvoll beim Schwärmen ein. Der Bienenschwarm ist nur schwach befallen, das abgeschwärmte Volk läuft in eine lange brutfreie Phase. Die Milben überaltern oder gehen mit den Altbienen verloren. Das Absperren der Königin in kleine Käfige während der Bienensaison mit anschließender chemischer Behandlung ist ein bekanntes Verfahren, um brutfreie Phasen während der Saison zu erzwingen. Allerdings büßt manche Königin dabei ihre Akzeptanz im Bienenvolk ein. Auf der anderen Seite wirkt die offene Bienenbrut wie ein Magnet auf Varroamilben. Deshalb können biotechnische Verfahren, wie z.B. das Bannwabenverfahren, erfolgreich zur Dezimierung der Varroapopulation im Bienenvolk eingesetzt werden. Dabei müssen allerdings verdeckelte Brutwaben, bei denen nur ein Teil der Zellen tatsächlich parasitiert sind, entnommen und vernichtet werden. Die neu entwickelte Jenter VarroaSTOP kombiniert beide Systeme auf elegante Weise, ohne dass chemische Bekämpfungsverfahren notwendig werden oder ganze Brutwaben vernichtet werden müssen.   Das Wirkungsprinzip: Der Aktionsradius der Königin wird in der Jenter VarroaSTOP auf ein kleines, einseitig bebrütetes Zellareal mit etwa 250 Brutzellen beschränkt. Die Königin lebt stressfrei mit ihrem Hofstaat und der Brut im Käfig. Die Ammenbienen können von beiden Seiten den Käfig passieren und ungehindert diese Brut pflegen. Die Varroamilben nutzen diese letzte Brutfläche im Volk für die geplante Vermehrung. Nachdem alle Zellen verdeckelt sind, wird die Rückwand der Jenter VarroaSTOP mit den angebauten Brutzellen abgenommen und sofort durch eine neue Rückwand mit Mittelwand ersetzt. Die Königin bleibt für einen weiteren Brutzyklus im Käfig. Die entnommene Brut wird vernichtet. Alternativ können die Zellen geköpft und für den nächsten Einsatz des Wabenstücks ausgewaschen werden. Erst wenn im Bienenvolk sämtliche Brut geschlüpft ist und die letzten Milben in der verdeckelten Brutfläche der Jenter VarroaSTOP gefangen sind, wird die Königin über den abnehmbaren Deckel an der Vorderseite der Jenter VarroaSTOP wieder frei gelassen, bzw. ersetzt durch eine Jungkönigin. Die Wabe mit der Jenter VarroaSTOP kann für zukünftige Einsätze im Volk belassen werden.   Das Resultat: Die Jenter VarroaSTOP kann sehr einfach in ein Rähmchen eingebaut werden. Die Dicke der Wabe verändert sich nicht. Es müssen also im Gegensatz zu den Wabentaschen keine Waben entnommen werden. Die Königin kann phasenweise Brut anlegen und behält dadurch ihre Attraktivität im Bienenvolk. Die Varroamilben werden durch die mehrfache Brutentnahme nahezu vollständig aus dem Volk entfernt. Auf die Verwendung von chemischen Behandlungsmittel kann verzichtet werden.   Der Artikel besteht aus folgenden Einzelteilen: 2 x Absperrgitter VS 2 x Deckel VS 4 x Abdeckplatte VS 4 x Wachsplatte ausführliche Bedienungsanleitung

45,00 CHF

Absperrgitter aus Metall

in verschiedenen Grössen