U-Dochte für die Nassenheider Verdunster

3,00 CHF

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-4 Werktage

Artikel-Nr.: 12004
Produktinformationen "U-Dochte für die Nassenheider Verdunster"

Ersatz U-Dochte für Nassenheider Professionel

Platte mit 6 Stück - 2 Dochte je Größe zum herausdrücken.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Zubehör

Zubehör

Einweg Handschuhe
Einweg-Handschuhe. Bieten Schutz und ein hohes Tastgefühl. Innenseite leicht gepudert. Bedingt stichfest. Dispenser-Box à 100 Stück.

17,50 CHF
Schutzmaske FFP3
Die Schutzmaske FFP3 schützt vor Stäuben und Sprühnebel. Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 bieten den größtmöglichen Schutz vor Atemluftbelastung.

14,90 CHF
FORMIVAR 60% ad us.vet., Lösung
FORMIVAR 60% ad us. vet., Lösung (Ameisensäure) zur Stossbehandlung   Wirkt schnell und kräftig, auch in die verdeckelte Brut. Tierarzneimittel auf der Basis von Ameisensäure. FORMIVAR® zeichnet sich durch die Wirkung auf Varroamilben in der verdeckelten Brut aus. Es ist besonders empfehlenswert für eine kurzfristige Entmilbung bei starker Milbenbelastung. Bei einem natürlichen Milbenfall von über 10 Milben pro Tag in den Wirtschaftsvölkern spricht man von einer starken Milbenbelastung.

12,60 CHF
Zubehör

Zubehör

APIDEA Dispenser
Ameisensäure Dispenser mit Anleitung

12,00 CHF
FAM Ameisensäuredispenser
für Ameisensäure 70% Zur Behandlung der Varroa mit Ameisensäure und Milchsäure Der FAM-Dispenser wurde vom Schweizerischen Zentrum für Bienenforschung, Agroscope Liebefeld-Posieux (damals FAM Forschungs-Anstalt für Milchwirtschaft) für die Behandlung der Varroa mit Ameisensäure entwickelt. Er ist einfach zu bedienen, zeigt eine hohe Wirksamkeit und kann über mehrere Jahre wieder verwendet werden. Anwendung/Dosierung Der FAM-Dispenser wird geöffnet, 130 ml Ameisensäure 70% auf das Schwammtuch gegossen und vom Schwammtuch vollständig aufgesogen. Der FAM-Dispenser wird kopfüber auf die Bruträhmchen gelegt von wo die Ameisensäure in die Stockluft abdampft und die Varroa wirksam bekämpft. Ameisensäure ist stark ätzend. Tragen Sie Schutzbrille, säurefeste Gummihandschuhe und langarmige Bekleidung. Zeitpunkt Zwei Behandlungen mit Ameisensäure 70% im August nach der Honigernte während 1 Woche 130 ml im September nach dem Auffüttern während 2 - 3 Wochen 130 ml Behandlungskonzept Die kombinierte Anwendung des FAM-Dispensers und eine Behandlung mit Oxalsäure in der brutfreien Zeit (November - Dezember) ergibt den besten Bekämpfungserfolg gegen die Varroa.  

13,90 CHF
Liebig Dispenser
Beschreibung Der Liebig-Dispenser wird mit einer Flasche sowie kindersicherem Verschluss, Tropfeinsatz, vier perforierten Dochtpapiere und der Grundplatte geliefert. Die erste Anwendung während 3 – 5 Tagen nach der Honigernte durchführen. Die zweite Behandlung für 6 – 14 Tage erfolgt im September nach dem Auffüttern. Grösse des Dochtpapiers je nach Tagestemperatur und Beutesystem anpassen und auf die Grundplatte legen. Die Flasche sollte mit der benötigten Menge je nach Beutenart und Anwendungszeitpunkt im Voraus an einem geeigneten Ort gefüllt werden. Die Gitterböden schliessen, das Flugloch ist immer komplett geöffnet.Anwendung/DosierungTropfeinsatz entfernen und Flasche mit Ameisensäure je nach Konzentration bis zur empfohlenen Markierung füllen. Anschliessend den Tropfeinsatz wieder aufstecken. Die Grösse der Dochtpapierfläche reguliert die Verdunstungsmenge der Ameisensäure. Dank der Perforierungen kann das Dochtpapier leicht an die Aussentemperaturen und Beutensystem für eine optimale Verdunstung der Ameisensäure angepasst werden. Dies ermöglicht eine gleichmässige und bienenverträgliche Behandlung gegen die Varroa. Die mit Ameisensäure gefüllte Flasche wird auf die Grundplatte über das Dochtpapier gesteckt. Die Ameisensäure läuft langsam aus und wird vom Dochtpapier vollständig aufgesogen und verdampft langsam in die Stockluft ab. Behandlungskonzept/EmpfehlungenDer Liebig-Dispenser wird ausschliesslich nach Trachtende eingesetzt. Es genügen zwei Behandlungen, im Juli / Anfang August  für 3 – 5 Tage und einer zweiten Behandlung nach der Auffütterung im September für 6 – 14 Tage. Nach der Behandlung mit FORMIVAR® empfehlen wir THYMOVAR® als Langzeitbehandlung und Schutz vor Reinvasion. Die Behandlung der Restentmilbung mit Oxalsäure in der brutfreien Zeit, November bis Dezember, ergibt den besten Bekämpfungserfolg gegen die Varroa nach einer Kombination von Ameisensäure / Thymol zur Sommerbehandlung.Sonstige Hinweise Der Umgang mit Ameisensäure erfordert grosse Vorsicht. In jedem Fall Schutzbrille, säurefeste Handschuhe und langärmlige Bekleidung tragen.. NEU mit niedrigerer Flasche Der Liebig-Dispenser hat eine neue niedrigere Flasche und misst in der Gesamthöhe (Einbauhöhe) nur 75 mm. Der Liebig-Dispenser braucht dadurch weniger Platz und eignet sich für die meisten Beutesysteme. Die neue Flasche passt auf die bestehende Grundplatte. Die alte Flasche kann somit ersetzt werden.

8,70 CHF
Biene auf Blüte